Jamnik - Verpackungsdruckerei

Jamnik - Verpackungsdruckerei
Von der Idee zum fertigen Produkt

Konstruktion und Entwicklung

Verpackungsentwicklung


Heute sind Aussehen und Gestaltung der Verpackung entscheidend für den Markterfolg. Die Verpackungsentwicklung beginnt mit einer ungefähren Idee des Kunden über das Aussehen der Verpackung, beziehungsweise mit einem konkreten Vorschlag im Hinblick auf Größe, Gewicht und Art des Produktes, sowie dessen Positionierung am Markt. Unsere Konstrukteure setzen Ihre Ideen unter Berücksichtigung der Anforderungen des Marktes in ein Produkt um, welches nach dem Druck zu einer funktionellen, ästhetischen und praktischen Verpackung wird. Kein Produkt gleicht dem anderen, und das gilt auch für die Verpackung. Deshalb widmen sie jedem Projekt ihre maximale Hingabe und finden mit ihrer Erfahrung und ihrem Können die beste Lösung – von der Idee bis zum Muster-Prototypen. Die gewählte Lösung wird vor der Fertigung noch auf ihre Eignung geprüft. Gleichzeitig beraten sie bei der Auswahl von Material und Veredelungen im Hinblick auf Design und Wünsche. Dies ermöglicht uns, noch nötige Änderungen vorzunehmen, und die optimale Lösung auszuarbeiten.

Vergessen Sie nicht: Verschiedene Effekte und die Herausarbeitung von Details auf der Verpackung können Ihr Wettbewerbsvorsprung sein. Nutzen Sie unsere Beratung und fördern Sie Ihren Verkaufserfolg mit einer hochwertigen Verpackung. Das Geheimnis liegt in der Schachtel.

Druckvorstufe


Im Jahr 2009 haben wir unsere eigene Druckvorstufe eingerichtet, 2017 dann eine CTP Maschine zur Erstellung von Druckplatten angeschafft. Die Abteilung ist mit modernster Software ausgerüstet, immer den aktuellen Trends in graphischer Bearbeitung und Druckvorbereitung folgend. In Verbindung mit unserem fachlichen Wissen können wir so eingehende Druckdateien schnell prüfen, wo nötig korrigieren, und in kürzester Zeit sämtliche Vorbereitungen für den Druck und die weitere Verarbeitung der Faltschachteln treffen. Wir bieten unseren Kunden auch eine 3D-Ansicht vor dem Druck an. Wir benutzen profesionelle CAD-Software aus dem Hause Adobe, sowie das Programm PitStop. Ein großer Teil der Druckvorbereitung geschieht auch auf der Softwareplattform Esko. Wir arbeiten mit praktisch allen gängigen Dateiformaten. Um den Weg zu einem einwandfreien Endprodukt zu verkürzen, haben wir eine Anleitung zur korrekten Anlage von Druckdateien ausgearbeitet.
Anleitung zur Anlage von Druckdaten

Druck


Wir arbeiten mit zwei Offset-Druckmaschinen. Unsere Roland 606 druckt bis 5 Farben plus UV-Lack. 2016 haben wir mit dem Kauf einer neuen KBA Rapida 106 eine große Investition getätigt. Die Ausstattung der Maschine ermöglicht uns den Druck von 7 Farben und zwei Lacken in einem Durchgang. Sie ist mit einem hochmodernen Messsystem für den Farbauftrag mittels Kamera ausgestattet.

Drucktechnik: Offset + wasserbasierender Dispersionslack + UV-Lack + lebensmittelechter Lack
Druckformat: 1020 x 740 mm (maximales Bogenformat 1060 x 750 mm; minimales Bogenformat 340 x 480 mm)
Material: Karton min 180g/m2; max 800g/m2 bzw. Karton bis 1mm Stärke, Druckfarben: CMYK + Pantone Farben, UV Farben, lebensmittelechte Farben, lichtechte Farben
Besonderheiten: Matt- und Hochglanzeffekte (UV), partieller Effektlack, Granulateffekt (Drip-Off), Iriodin Lack, Druck auf metallisiertem Karton

Kaschieren


Wir können die Druckbögen auf Pappe kaschieren. Dadurch erhöhen wir Haltbarkeit, Steifigkeit und Belastbarkeit der Verpackung.

Format: min. 340 x 480 mm; max. 1050 x 1400 mm
Material: Karton auf Wellpappe von 2 – 5 lagig, oder Karton auf Graupappe bis zu einer Gesamtstärke von 2,0mm

Heissfolienprägung


Heissfolienprägung ist besonders für Verpackungen geeignet, die besonders anziehend wirken sollen, weil dadurch die Verpackung wertiger erscheint. Diese Technik verleiht der Packung durch ihren Glanz und ihre Haltbarkeit eine besondere Exklusivität. Dabei bieten wir Ihnen ein breites Spektrum an farbigen Folien.

Format: min. 380 x 450 mm; max. 1060 x 750 mm
Folien: Silber, Gold, Bronze als Standard, sowie alle möglichen farbigen oder holographischen Folien

Plastifizierung


Die Plastifizierung oder sogenannte Zellophanierung ist am Besten geeignet für Verpackungen, die besonders widerstandsfähig sein müssen.

Format: min. 250 x 250 mm; max. 1000 x 1400 mm
Möglichkeiten: glänzend oder matt, Soft-touch- oder Spezialfolien mit speziellen Struktureffekten (z.B. Leinen, Leder…)

Stanzen


Maschinell: min. 340 x 370 mm; max. 740 x 1040 mm
Besonderheiten: Verschiedene Varianten für Perforationen, Brailleprägung, Hoch- und Tiefprägung

Fensterklebung


Maximales offenes Format der Faltschachtel: 700 x 1000 mm
Materialien: PP, PS, PET mit Stärken von 30 bis 175 μm

Kleben


Maximales offenes Format der Faltschachtel: 1100 x 1030 mm
Materialien: Well- und Vollpappe; 1- bis 6-Punktklebung

Diese Website verwendet Cookies für eine bessere Benutzererfahrung.

OK